Wer ich bin

Zu meiner Person

Ich bin Dipl. Ing. Architekt (64) und lebe in Nordhessen.

Sie können von mir eine Top Bauberatung und Baubetreuung erwarten.

Meine berufspraktische Ausbildung im Hoch- und Industriebau, ein weiterführendes Hochschulstudium im Tief- und Strassenbau mit dem Abschluß als Dipl. Ing. und ein Ergänzungsstudium zum Architekten mit der Vertiefungsrichtung Schadensanalyse und Gebäudewerterhaltung sind dafür eine sehr gute Basis. Hauptsächlich in Bauleitungsfunktion, aber auch in der Arbeitsvorbereitung und Planung, erwarb ich mir umfangreiche Praxiskenntnisse.

Meine Wertvorstellungen allein machen mich zu Ihrem verlässlichen Baubetreuer u. Berater.

Den Menschen zu dienen, das war und ist für mich Ziel und Weg. Mit diesem Anspruch bin ich angetreten und habe mich von früh an einem so wesentlichem Thema, dem wohnlichen Umfeld im weitesten Sinne, gewidmet. Seither lässt mich diese Thematik nicht mehr los. Sie begleitet mich fortan, wie ein roter Faden. Trotz massiver persönlicher Umbrüche gelangte die aktive Mitgestaltung des menschlichen Wohnumfeldes immer wieder in den Focus. Ich verstehe das Wohnen als ein sehr wesentliches Grundbedürfnis der Menschen. Eine Wohnung oder ein Haus sollte attraktiv, gesund und vor allen Dingen bezahlbar sein und bleiben. In diesem Sinne habe ich meine Ausbildung bis hin zum Dipl. Ing. Architekten immer wieder verstanden. Inzwischen blicke ich auf viele Jahre Praxis- und Lebenserfahrung zurück. Das angehäufte Fachwissen und die in mir erwachsene Kompetenz will ich gern weitergeben. Es ist vorrangiges Ziel Menschen, ob Wohnungseigentümer oder Hausbesitzer, zu helfen ihre Immobilie zu schützen, zu erhalten, zu sanieren oder zu erweitern.

Mein Weg zur Wünschelrute

Als junger Bauleiter war ich vor allem mit der tiefbautechnischen Erschließung komplexer Wohngebiete beauftragt. Das war eine Zeit in der schwerpunktmäßig neue kleine Städte auf der grünen Wiese entstanden. Durch den Krieg waren oft die Kabelleitungsbestandspläne verbrannt, eine reale Gefahr. Ein solches Kabel konnte durch die Bauarbeiten beschädigt oder zerstört werden. Um die genaue Kabellage festzustellen spürte ich deshalb die Verläufe mit abgebogenen Schweißdrähten auf. Diese Fähigkeit entwickelte ich immer weiter. Heute bin ich in der Lage mit der Wünschelrute natürliche Strahlungen, Wasseradern und andere Störzonen zu erkennen und zu lokalisieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.