Entscheidung für’s grüne Dach

Dachbegrünung für‘s Flachdach

Sie stehen vor der Entscheidung ein vorhandenes, bislang ungenutztes, Flachdach zu begrünen, also eine echte Verbindung zwischen Baukörper und Natur herzustellen. In meinen nachstehenden Ausführungen können Sie alles Wissenswerte über Flachdachbegrünungen erfahren.

Ökologische Gründe für eine Dachbegrünung

 Gründächer bieten zunächst einmal zusätzlichen ökologischen Lebensraum. Zahlreiche Tiere und Pflanzen finden in begrünten Dächern ein neues Zuhause.

Zusätzlich bietet eine Grünfläche auf den Dächern einen erheblichen Schallschutz. So werden z. B. Flug- oder auch Verkehrslärm, die erwiesenermaßen negativen Einfluss auf unsere Gesundheit haben, reduziert.

Begrünte Dächer speichern viel Wasser und geben dieses durch Verdunstung auch wieder ab. Durch die laufende Luftbefeuchtung und die zusätzliche Feinstaubfilterung haben Dächer mit Dachbegrünung einen positiven Einfluss auf das Mikroklima und bieten so eine gesunde Umgebung für Ihre Familie.

Ökonomische Aspekte einer Dachbegrünung

 Ein begrüntes Dach speichert ständig eine große Menge Wasser. Dies führt zu einer deutlichen Entlastung Ihrer Kanalisation und senkt so Abwasserkosten.

Zudem isoliert die grüne Dachfläche Ihr Haus und reduziert zusätzlich Ihre Energiekosten.

Hinzu kommt noch der Schutz der herkömmlichen Dachabdeckungen. Temperaturschwankungen und Wettereinflüsse, wie z.B. Hagel werden durch die Grünfläche gemildert, bzw. komplett abgefangen. Dies verdoppelt die Haltbarkeit Ihrer Dachfläche.

Immer mehr Städte und Gemeinden fördern eine Dachbegrünung (Bezuschussung oder Befreiung von Regenabwassergebühren.

Günstige KFW-Darlehen für Dachbegrünungen stehen ebenfalls zur Verfügung (Neubau und Sanierung).

Ästhetik eines Gründachs

 Ein begrüntes Dach ist einfach schön und bietet individuelle Gestaltungsmöglichkeiten. Neben der einfachen Gestaltung einer Dachgrünfläche (extensive Dachbegrünung) kann Ihr Dach auch in einen grünen Dachgarten mit entsprechender Nutzungsmöglichkeit (intensive Dachbegrünung) verwandelt werden.

Dachbegrünung

Definition: Mit der Flachdachbegrünung ist sowohl der Vorgang des Bepflanzens, als auch die bestehende Gesamtheit der Pflanzen, einschließlich des notwendigen Unterbaus auf einem begrünten Flachdach, gemeint. Der Anteil der intensiven Dachbegrünungen nimmt in den letzten Jahren zu, weil immer mehr Tiefgaragen bepflanzt werden.

Vorteile der Dachbegrünung

Ein begrüntes Flachdach schützt die Dachhaut und verlängert die Lebensdauer der gesamten Baustruktur. Die Flachdachbegrünung wirkt dabei als Schutz vor Witterungsverhältnissen, sowie als Schall bzw, Wärmeschutz! Das Haus bleibt im Sommer schön kühl und im Winter werden Heizkosten gespart. Darüber hinaus werden Abflüsse und Kläranlagen entlastet, weil das Regenwasser aufgenommen und nur stark reduziert abfließt.  Die Flachdachbegrünung wirkt hervorragend als natürlicher Filter für Staub und Schadstoffe.

Flachdachbegrünung – was ist zu beachten?

Entscheidend ist die Dachneigung. Zu viel Dachneigung und schon gerät die Möglichkeit der Dachbegrünung an ihre Grenzen. Ein statischer Aspekt soll hier nicht verschwiegen werden. Durch eine Dachbegrünung bekommt die Flachdachfläche eine zusätzliche Flächenlast aufgebürdet. Diese Last muß das Dach selbst und die Unterkonstruktion statisch sicher aufnehmen und nach unten bis in den Fundamentkörper übertragen. Unterschätzt wird bei der Beurteilung der zusätzlichen Lasteintragung nicht selten das Wasser, Wasser welches in der Dachbegrünung oder dem darunter befindlichen Substrat gespeichert wird. Lassen Sie sich also nicht nur über das wie einer Dachbegrünung beraten, sondern lassen Sie sich auch nachweisen, dass Ihr Dach das auch trägt.

Aufbau einer Flachdachbegrünung

Eine Flachdachbegrünung besteht aus mehreren Schichten. Über die vorhandene Dacheindeckung  wird zunächst eine Wurzelschutzfolie verlegt.

Um diese zu schützen, wird darauf ein Vlies installiert. Die Drainage, die danach aufgebracht wird, kann aus Schüttgütern, wie Lava, oder Kunststoffen bestehen.

Sie dient primär dazu, Wasser zu speichern. Schließlich wird die Grünfläche auf dem Flachdach mit Filtervlies und spezieller Systemerde fertig angelegt. Das Filtervlies verhindert, dass Feinteile aus der Erde die Drainage mit der Zeit verstopfen.

Was kostet eine Dachbegrünung beim Flachdach

Die Kosten für eine Flachdachbegrünung hängen von dem Aufbau des Flachdachs ab. Hierbei spielen die Neigung und die Höhe des Flachdachs, eventuelle Überstände und die verwendete Unterkonstruktion eine Rolle. In der Regel kostet die Flachdachbegrünung pro Quadratmeter zwischen 25 Euro und 100 Euro.

Flachdachbegrünungen werden öffentlich gefördert, indem viele Kommunen diese mit 10 bis 20 Euro pro Quadratmeter bezuschussen oder prozentuale Anteile der Kosten für die Dachbegrünung übernehmen.

 Ihre Entscheidung ! Extensive oder aber intensive Flachdachbegrünung?

Falls Sie sich für eine Dachbegrünung entscheiden, haben Sie die Wahl zwischen einer extensiven oder intensiven Flachdachbegrünung.

  1. Bei einem Flachdach mit extensiver Dachbegrünung liegt die Bewuchshöhe bei 3 bis 15 Zentimetern und kann somit mit niedrig wachsenden Pflanzen, wie Kräutern und Gräsern, bepflanzt werden. Das Gewicht der Dachbegrünung liegt bei 40 bis 150 Kilogramm pro Quadratmeter. Das Begrünen ist beim Flachdach kostengünstig und pflegeleicht, da sich die Pflanzen weitestgehend selbst erhalten und weiterentwickeln. Die extensive Dachbegrünung eignet sich besonders für Dachflächen, die nicht genutzt oder nur wenig begangen werden, also für Industriebauten, Einkaufszentren, Wohnhäuser und Garagen. Durch den einfachen Aufbau lässt sich eine extensive Dachbegrünung schnell verlegen und ist auch für ältere Immobilien bestens geeignet! Der Aufwand für Pflege und Unterhalt dieser Art der Dachbegrünung ist gering – ein Kontrollgang pro Jahr reicht vollkommen aus. Da sich das System problemlos wieder entfernen und sogar auf ein anderes Dach übertragen lässt, lohnt sich eine extensive Dachbegrünung sogar für langfristig gemietete Immobilien.
  2. Bei der intensiven Dachbegrünung handelt es sich um eine aufwändige Maßnahme mit Stauden und Gehölzen, sowie Rasenflächen und Bäumen. Hier liegt die Bewuchshöhe bei 12 bis 40 Zentimetern. Das Gewicht liegt bei bis zu 500 Kilogramm pro Quadratmeter.

 Pflege der Dachbegrünung

In den ersten vier Wochen nach der Anlage sollte die Flachdachbegrünung jede Woche bis zu viermal gegossen werden, um das Anwachsen zu fördern. Danach genügt es, wenn Sie ein- bis zweimal pro Jahr das Unkraut auf Ihrem Flachdach jäten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.