Elektrosmog – Strahlung Handy

Elektrosmog und Strahlung HandyAls ein Beispiel zur Thematik Elektrosmog sei hier Ulrich W. (36) als Betroffener angeführt.

Er sagt:

„Wir Elektrosensiblen sind wie Kanarienvögel. Die waren früher im Bergbau die Ersten, die tot von der Stange fielen, wenn Gas freigesetzt wurde. Dann wussten die Bergleute, das es Zeit ist, schnell die Grube zu verlassen.“

Elektrosmog – Strahlung Handy.

In Meinungsumfragen äußern sich bereits 30 Prozent der Deutschen „besorgt“ über die umstrittenen Auswirkungen von Handystrahlung. Knapp zwei Prozent stufen sich laut Bundesamt für Strahlenschutz sich selbst als „elektrosensibel“ ein.

Ulrich W. selbst hält die Dunkelziffer der Strahlenfühligen gegenüber Elektrosmog jedoch für deutlich höher. Der so genannte Elektrosmog wäre auch schuld an der Zunahme der Burn-out-Symptome, der Schlaf- und Sehstörungen, vom Herzrasen, vermehrten Kopfschmerzen und unerklärlicher Erschöpfung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.